Herbstwellness in der Vulkaneifel

Hervorgehoben

Als Wellness-Bummler komme ich viel rum. Sowohl weltweit aber auch immer wieder gern in Deutschland und vor allen Dingen auch immer mal wieder im wundervollen Bundesland Rheinland-Pfalz. So durfte ich kürzlich auch dem Landidyll Wohlfühlhotel Michels in der Vulkaneifel – im 3 Maare-Ort Schalkenmehren – einen Besuch abstatten.

Herbstwellness im Wohlfühlhotel geniessen

Das Michels ist ein echter Geheimtipp. Sehr gemütlich, privat geführt, innovative Ideen und ein ganz entspanntes Ambiente. Das Ehepaar Drayer, welches das Hotel mit viel Herz, Energie und Liebe zum Detail führt, ist stets dabei, das Hotel noch gemütlicher zu gestalten und immer wieder neue Ideen einfließen zu lassen. So ist vor rund 3 Jahren ein neuer Wellnessbereich entstanden. Hier kann der Gast im 29° warmen und 80 Quadratmeter großen Innenpool abtauchen oder seine Bahnen ziehen. Verschiedene Ruhebereiche laden bei besonderem Licht, auf bequemen Betten oder bei Kaminfeuer zu Entspannung und Erholung ein.

Im Wellnessbereich

Im Wellnessbereich

Die Saunalandschaft des Hotels lädt die Wellnessgäste in unterschiedliche Saunen im Innen- und Aussenbereich ein. Besonders hat mir das Wasserrad im Wellnessbereich gefallen. Das Geklapper des Mühlrades mit dem leichten Wassergeplätscher wirkt beruhigend und tatsächlich sehr entspannend. Hier lässt es sich schon gut, an einem kühlen und regnerischen Herbsttag aushalten. Der Wellnessbereich im Michel’s führt übrigens den passenden Namen „Michels VitalQuell“.

Zeit für Herbstwellness

Zeit für Herbstwellness

Hier kommt Regionalität auf den Tisch

Die Gastronomie des Wohlfühlhotels hat uns mit regionalen und ländlichen Leckereien verwöhnt. Salat mit Putenstreifen, Käse und Sonnenblumenkernen, eine Eifeler Kartoffelsuppe oder auch ein guter Tropfen Wein aus der Region wählten wir aus der Speisekarte. Wer es deftiger, aber dennoch regional mag, sollte vielleicht mal das Eifeler Wildragout, Eifeler Landbier oder aber Wurstsalat kosten. Wir haben uns in der „gemütlichen Restaurant-Stube“ auf alle Fälle mehr als wohl gefühlt und es uns einfach schmecken lassen.

Gesundland Vulkaneifel

Auch rund um den Ort gibt es einiges zu entdecken. Eine schöne Tour/kleine Wanderung kann der Gast vom Hotel in Richtung Maare antreten. Wir haben den kleinen Berg auch erklommen, um das wunderschöne Panorama über Schalkenmehren zu geniessen und auch noch den Weg um die Maare anzutreten, denn am Ende des Maarrundweges wartet z.B. eine kleine Kapelle und natürlich ein verträumter Blick über das Maar.

Blick über die Maarelandschaft

Blick über die Maarelandschaft

Nicht umsonst trägt die Vulkaneifel auch den Namen „Gesundland“. Denn so ein Maar kann nicht nur erwandert werden, sondern im Sommer kann der Gast auch eine Runde darin schwimmen, mit dem Boot fahren oder auch einfach in Ruhe angeln.

Maare in der Vulkaneifel

Maare in der Vulkaneifel

Auch im Winter gibt es natürlich jede Menge Erholung, Erlebnis und Entspannung im Landidyll Wohlfühlhotel Michel’s und der Umgebung. Winterwandern, Wellness im Hotel – wenn rundherum alles mit Schnee bedeckt ist, Schlittschuhlaufen auf dem Maar, Rodeln, Glühwein trinken auf einem Weihnachtsmarkt in der Nähe u.v.m.

Zu jeder Zeit eine Reise wert, die Vulkaneifel – und natürlich auch das Landidyll Wohlfühlhotel Michel’s.

Kontakt-Adresse: Landidyll Wohlfühlhotel Michel’s, Familie Drayer, Sankt Martin Strasse 9, 54552 Schalkenmehren, +49 (0) 65 92 – 92 80

VN:F [1.9.22_1171]
So haben unsere Leser diesen Artikel bisher bewertet:
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Herbstwellness in der Vulkaneifel, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Schlemmerblock.de

Kommentar verfassen

  1. Das Wellnesshotel ist wirklich ein Traum, doch auch die gesamte Umgebung lädt zu einer Reihe von echtem Aktiv-Wellness ein.
    Ob allerdings „nur“ ein Wochenende reicht um so richtig zu genießen,…. das lasse ich mal unbeantwortet 🙂

  2. Hi, ich bin ein einfaches Nordlicht und für mich liegen Hunsrück und Vulkaneifel irgendwie zusammen. Wir waren Im Osterurlaub in Trier und finden die Landschaft großartig. Auf Eurer Seite habe ich bislang noch keinen Tipp über einen Erlebnisweg Wind gefunden, den meine Familie und ich total klasse fanden. Eine Freundin brachte uns auf die Idee den Windweg zu gehen und erst waren wir gar nicht so überzegt. Es gibt aber für Kinder eine Rallye und auf der Strecke ganz viele Experimente und Stationen an denen man selbst Versuche und Speile machen kann. Da es eine Rallye gibt, die man sich vorher im Internet downloaden kann (hier: ) hatten unsere Kinder sehr viel Freude an dem Ausflug. Ich kenne mich nicht richtig in der Gegend aus, aber die Anfahrt kann man hier sehen – bei Heidenburg Vielleicht habt Ihr Lust den Tipp in Eure Seite aufzunehmen.