Familienausflug nach Koblenz

Koblenz ist eine Reise wert stell ich immer wieder fest. Umso mehr freu ich mich, die Stadt an Rhein und Mosel mit der Familie zu entdecken.
Nachdem unsere Planung für den Tagesausflug abgeschlossen war ging es Anfang September los Richtung Koblenz. Im Marschgepäck: ausreichend Proviant, Getränke und Wechselklamotten. Wer mit Kindern unterwegs ist, weiß, dass Wechselkleidung eine sinnvolle Ergänzung ist.
Die Fahrt nach Koblenz führte uns durch die Vulkaneifel, wo uns schon strahlender Sonnenschein erwartete. In Koblenz angekommen fuhren wir zum Parkhaus am Josef-Görres-Platz. Das Parkhaus liegt in der Altstadt von Koblenz und nur 5 Gehminuten vom Rhein entfernt. Wie schon am Telefon versprochen, erklärte uns der Parkhauswächter ausführlich den Weg zum Rhein. Den Stadtplan, der uns von der Personenschifffahrt Merkelbach per Mail zugesendet wurde, in der Hand stiefelten wir los. Wir wären sogar ohne Beschreibung und Stadtplan ausgekommen, denn in Koblenz stehen an allen Ecken Wegweiser zu den Sehenswürdigkeiten. Die Anlegestelle Koblenz-Pegelhaus, Brücke Nr. 8 war schnell gefunden.

Personenschiff "Deutsches Eck" in Koblenz
Personenschiff „Deutsches Eck“ in Koblenz

Das Personenschiff Deutsches Eck hat uns schon beim ersten Anblick gefallen. Schnell war die Fahrt bezahlt. Für mein Geburtstagskind hätte die Fahrt 1,50€ gekostet, wenn sie nicht so vorwitzig erzählt hätte, dass sie Geburtstag hat. Sie bekam die Fahrt geschenkt und war stolz wie Oscar 😉 Danke noch mal an dieser Stelle an Personenschifffahrt Merkelbach für dieses tolle Geschenk.

Salon des Personenschiffs "Deutsches Eck"
Salon des Personenschiffs „Deutsches Eck“

Pünktlich fuhr das Schiff ab. Leider war das Wetter in Koblenz zu dem Zeitpunkt nicht so schön. Dunkle Wolken, Nebel erschwerte die Sicht und es war windig. Gut, dass wir warme Kleidung dabei hatten. Das Schiff ist sehr elegant eingerichtet. Der Salon bietet ca. 200 Plätze und verfügt über eine gemütliche Schiffsbar. Mein Tipp: Ideal für Hochzeiten, Betriebsfeiern und viele weitere Festivitäten.

Nebelverhangener Rhein
Nebelverhangener Rhein

Wir suchten uns einen Platz oben auf dem Freideck direkt am Bug des Schiffes. Mit Glockengeläut wurde die Abfahrt des Schiffes signalisiert und schon nahmen wir Fahrt auf. Die erste Sehenswürdigkeit erreichten wir schon nach wenigen Minuten.

Golden glänzt der Rhein in der Morgensonne
Golden glänzt der Rhein in der Morgensonne

Der Rhein trägt den Beinamen romantischer Rhein, was wir an diesem Morgen selbst erleben durften. Bereits nach wenigen Fahrminuten lichtete sich langsam der Nebel und die aufgehende Sonne tauchte die Landschaft in ein goldenes Licht. Märchenhaft steigen die Burgen und Schlösser aus den Nebelschwaden empor.

Vorbei ging es am kurfürstlichen Schloss, Schloss Stolzenfels, Burg Lahneck, Allerheiligenkapelle, Königsstuhl zu Rhens mit Hexenturm, Koblenzer Brauerei , Paffendorf – das Nizza des Rheins, Marksburg und wieder zurück vorbei an der Festung Ehrenbreitstein und dem Deutschen Eck, Koblenz bekanntestes Wahrzeichen.

Unsere Burgenrundfahrt in Bildern

 

Schloss Stolzenfels
Schloss Stolzenfels

Schloss Stolzenfels ist Teil des UNESCO Welterbes Oberes Mittelrheintal. Die prächtigen Gärten und Teile des Schlosses können heute besichtigt werden. Jedes Jahr am 2. Samstag im August ist Schloss Stolzenfels ein Teil der Kulisse für Rhein in Flammen wo Großfeuerwerke und Schiffskonvois die Besucher begeistern.
Eine weitere Attraktion im Schloss Stolzenfels ist die Schauspielvorführung „Die Muse von Stolzenfels“, eine Führung durch das Schloss und seine Geschichte.

Kurfürstliches Palais
Kurfürstliches Palais

 

Koblenzer Brauerei
Der Hochhaustank fasst 14Mio Liter Bier.
Königstuhl zu Rhens mit Hexenturm
Königstuhl zu Rhens mit Hexenturm

 

Deutsches Eck in Koblenz
Deutsches Eck in Koblenz . Hier fließt die Mosel (rechts) in den Rhein (links)

Besuch auf der Brücke

Besuch beim Kapitän
Besuch beim Kapitän

Während der Tour hatten wir die Gelegenheit die Brücke zu besichtigen und dem Kapitän einige Fragen zu stellen. Neben meinen Kindern war auch ein Großelternpaar mit ihren drei Enkeln an Bord. Klar, dass die Kids mehr als begeistert waren einmal auf die Brücke zu dürfen. Hier konnten wir auch erfahren, woher die Bezeichnungen Steuerbord und Backbord ihren Namen haben und wofür die Schiffsglocke früher verwendet wurde.

Die Burgenrundfahrt dauert ca. 2 Stunden und vergingen leider viel zu schnell, wie wir alle bedauernd feststellten. Wieder an Land gingen wir das kurze Stück vorbei am Pegelhaus Koblenz zur Seilbahn.

Seilbahn Koblenz
Seilbahn Koblenz

 

Eine Fahrt über den Rhein mit der Seilbahn in Koblenz

Auf gehts mit der Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein
Auf gehts mit der Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein

Die Seilbahn Koblenz führt vom stadtseitigen Ufer Koblenz über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Bereits auf dem Schiff konnten wir sehen, dass es Kabinen mit Glasboden gab, die wir natürlich nehmen wollten. Auch hier war die Buchung mit der FreizeitCARD* kein Problem. Kinder unter sechs haben freien Eintritt. Für meine Tochter habe ich ein Kombiticket gewählt. Darin enthalten: Seilbahn Hin- und Rückfahrt sowie Eintritt in die Festung Ehrenbreitstein. Kosten 5,60€. Übrigens die Buchung mit der FreizeitCARD* enthält bereits das Kombiticket für Erwachsene, die Karte muss allerdings oben noch mal eingebucht werden und man bekommt sein Ticket für den Einlass.

Vorsicht Abfahrt mit der Seilbahn Koblenz

 

Während wir hinauffahren, sind andere schon wieder auf dem Rückweg.
Während wir hinauffahren, sind andere schon wieder auf dem Rückweg.

Die Gondeln der Seilbahn Koblenz fahren durchgehend und man muss während der Fahrt einsteigen. Dazu werden die Gondeln stark verlangsamt. Vom Gefühl her war die Geschwindigkeit noch geringer als die einer Rolltreppe, sodass auch gehandicapte Menschen problemlos einsteigen können. Ein Angestellter ist immer vor Ort und hilft. Tipp für Radfahrer: Mitnahme von Rädern ist möglich. Es gibt dafür sogar einen Stellplatz in den Gondeln.
Wir wollten jedoch mit der Glasbodengondel hochfahren und mussten einen kleinen Augenblick warten, dann gings auch schon los.

Blick aus der Seilbahn aufs Deutsche Eck
Blick aus der Seilbahn aufs Deutsche Eck

Der Blick ist mehr als beeindruckend von oben und durch den Glasboden können vorbeifahrende Schiffe und das Treiben auf dem Rhein beobachtet werden. Nach ca 6 Minuten Fahrt kommen wir oben an und wandern das kurze Stück durch den Park zur Festung.

Begleiten Sie uns auf unserem Besuch durch die Festung im nächsten Teil. Hier entdeckten wir auch Kräuterwind eine regionale Spezialität aus dem Westerwald.

 

 

*Achtung: Leider gibt es die FreizeitCard ab April 2015 nicht mehr.

VN:F [1.9.22_1171]
So haben unsere Leser diesen Artikel bisher bewertet:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen